Navigation überspringenSitemap anzeigen

Brasserie de la Marie in Wien-Mariahilf – schauen Sie vorbei …

In unserem kleinen und bunten Lokal werden Sie sich von der ersten Minute an wohlfühlen. Sowohl für Wiener als auch für Besucher der Stadt bietet die Brasserie de la Maria eine vielseitige Küche mit vielen kalten und warmen Speisen der französischen und internationalen Küche. Schreiben lässt sich viel, aber erleben sollten Sie unsere Atmosphäre und vor allem unsere kulinarischen Genüsse direkt bei uns vor Ort. Schauen Sie schon einmal online in unsere verschiedenen Karten.

Ihre Feier und der Catering-Service der Brasserie de la Marie

Sie können unsere schnucklige Location für Ihre Feierlichkeit auch mieten. Das ist bei uns bei einer Personenzahl von 20 bis 40 möglich. Im Sommer steht auch der Gastgarten zur Verfügung. Fragen Sie Ihren Wunschtermin einfach unter der Rufnummer 0664 / 154 773 7 an und lesen Sie hier weitere Details → Brasserie de la Marie mieten | Catering von der Marie.

Weitere Infos zur Brasserie de la Marie in direkter Mahü-Nähe
In unserem Lokal können Sie klassisch bar, per EC-Karte oder Visa bezahlen. Im Sommer und wenn die Temperaturen es zulassen, öffnen wir unseren kleinen Gastgarten für Sie. In unserem Nichtraucherlokal erwartet Sie eine gemütlichen Atmosphäre und auch Hunde sind bei uns willkommen. Damit Sie Ihre Kleinsten besser im Griff haben, können Sie gerne unsere Kindersitze nutzen. Entspannung pur für Sie und Ihre Lieben. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Außerdem sprechen wir folgende Sprachen:

  • Österreichisch
  • Rumänisch
  • Armenisch
  • Englisch
  • Bulgarisch
  • Russisch

Unsere Services auf einen Blick

Barzahlung
Visakarte
Bankomat
Lieferservice
Kindersitz
Hundefreundlich
Nichtraucherlokal
Her mit der Marie!

Wir in der Falter.at Her mit der Marie! – Florian Holzer | 4.7.2017

Ein Ex-Kaffeehaus, das zehn Jahre kreolisch kochte, wurde nun zur Mini-Brasserie

Weil jetzt ja viele so erschüttert sind, dass das Café Griensteidl, das 1990 von der Raiffeisen in einer umfunktionierten Schalterhalle eröffnet und mit astreiner Pseudo-Atmosphäre ausgestattet wurde, wegen Mietstreitigkeiten zugemacht wurde. Und weil da jetzt so viele wieder einmal den Untergang der Wiener Kaffeehauskultur dräuen sehen. Kann sich noch wer an das Café Amerling erinnern? Das war ein echtes, altes Kaffeehaus, freilich klein und auch ein ....

Lesen Sie jetzt den ganzen Artikel
Retro - Design
Heimisch fühlen - Gemütlich
Blumen
Brasserie de la Marie
Traditionelles gesundes Essen
Retro - Design
Mit Freunden genießen
Retro - Design
Burgermenü mit Pommes & Getränk
Zum Seitenanfang